7700

Kurze Bescheinigung oder kurzes Zeugnis, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

5 Pkte.

KZVB-Hinweis:

  1. Unter der GOÄ-Nr. 7700 sind im Rahmen der GKV nur AU-Bescheinigungen (Muster 1) oder ärztliche Bescheinigungen für den Bezug von Krankengeld bei Erkrankung eines Kindes (Muster 21) sowie Patientenbegleitschreiben z. B. mit Hinweisen aus der Behandlung im Notdienst für andere Zahnärzte abrechenbar.

    Kurze Bescheinigungen/Zeugnisse sind nicht abrechenbar,
wenn diese zur Erfüllung der vertragszahnärztlichen Pflichten gehören und keine Regelung für die Übernahme der Kosten besteht. Dies sind zum Beispiel:
  • Behandlungsanweisungen/Überweisungen an mit-, weiter- oder nachbehandelnde Kollegen gem. § 11 BMV-Z
  • Abschlussbescheinigung der KFO-Behandlung § 8 Abs. 5 BMV-Z
  • Mitteilungen über schlechte Mitarbeit des Patienten bei der KFO-Behandlung gem. § 8 Abs. 5 BMV-Z
oder im Rahmen der GKV nicht erforderlich sind. Dies ist zum Beispiel:
  • Private Bescheinigungen (z. B. Bestätigungen des Behandlungstermins für Schulen oder Arbeitgeber)
Wir legen Wert auf sorgfältigen Datenschutz. Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Unsere Seiten nutzen technische, anonyme Cookies sowie Javascript zur benutzerfreundlichen Funktion. Mit der Nutzung unserer Seiten stimmen Sie deren Verwendung zu.

Zustimmen Später entscheiden