2382

Schwierige Hautlappenplastik oder Spalthauttransplantation

83 Pkte.

KZVB-Hinweise:

  1. Die GOÄ-Nr. 2382 beschreibt die Gestaltung von Lappenplastiken im Bereich des Alveolarfortsatzes bei größeren Substanzdefekten in Abgrenzung zur GOÄ-Nr. 2381.
    Die Abrechnung der GOÄ-Nr. 2382 kann beim Verschluss von Schleimhautsubstanzdefekten (im Bereich der Zunge, Wangen, Lippen, Mundboden bei starken Vernarbungen oder epiperiostalen OP-Techniken sogenannter Split-Flap z. B. bei Patienten mit Bisphosphonattherapie) zum Tragen kommen.
  2. Für diese Position wird eine leistungsbezogene Angabe (Zahn/Gebiet) bei der Abrechnung empfohlen.

Wir legen Wert auf sorgfältigen Datenschutz. Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Unsere Seiten nutzen technische, anonyme Cookies sowie Javascript zur benutzerfreundlichen Funktion. Mit der Nutzung unserer Seiten gehen wir davon aus, dass Sie deren Verwendung zustimmen.

Hinweis ausblenden
Zur Verbesserung unserer Inhalte möchten wir Ihr Nutzerverhalten anonymisiert zur Webanalyse verwenden.
Zustimmen Später entscheiden