45

Entfernen eines tieffrakturierten Zahnes einschließlich Wundversorgung

(X3)
40 Pkte.

KZVB-Hinweise:

  1. Auch wenn der Zahn beim Extraktionsversuch frakturiert, so dass dadurch für die Entfernung ein erheblicher Mehraufwand entsteht, ist die Bema-Nr. 45 abrechenbar.
  2. Erfordert die Entfernung eines Zahnes vorab das Durchtrennen der Wurzeln oder muss die umgebende Knochenwand mit einer Fräse teilweise abgetragen werden, so ist die Bema-Nr. 45 ebenfalls abrechenbar (ohne Aufklappung/Bildung eines Mukoperiostlappens).
  3. Eine ausführliche und aussagekräftige Dokumentation des chirurgischen Mehraufwandes muss in der Patientenakte vermerkt sein.
Wir legen Wert auf sorgfältigen Datenschutz. Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Unsere Seiten nutzen technische, anonyme Cookies sowie Javascript zur benutzerfreundlichen Funktion. Mit der Nutzung unserer Seiten stimmen Sie deren Verwendung zu.

Zustimmen Später entscheiden