ePA-Erstbefüllungsvereinbarung (Einführung der Ordnungsnummer 646)

Nach § 346 Abs. 3 SGB V haben Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten, die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmen oder in Einrichtungen, die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmen oder in zugelassenen Krankenhäusern tätig sind, auf Grundlage der Informationspflicht der Krankenkassen (§ 343 SGB V) die Versicherten auf deren Verlangen bei der erstmaligen Befüllung der ePA ausschließlich im aktuellen Behandlungskontext zu unterstützen.

Die Unterstützungsleistung umfasst die Übermittlung von medizinischen Daten in die ePA und ist ausschließlich auf medizinische Daten aus der konkreten aktuellen Behandlung beschränkt.

Die vierseitige ePA-Erstbefüllungsvereinbarung gibt primär im §§-Teil die gesetzlichen Vorgaben gemäß § 346 SGB V wieder und regelt die sektorenspezifischen Details zu dem Abrechnungsverfahren in den jeweiligen Anlagen (Anlagen 1a bis 1d), siehe Anlage.

Für den vertragszahnärztlichen Bereich ist vor allem Anlage 1b relevant. In Ziffer 1 der Anlage 1b ist insbesondere geregelt, dass der Vertragszahnarzt die Ordnungsnummer 646 (Erstbefüllung der ePA) gemäß Ziffer 2.4.7 der Anlage 1 zum BMV-Z abrechnen kann, was auch im Praxisverwaltungssystem zum 01.10.2021 technisch umgesetzt worden ist. Zudem ist in Ziffer 3 eine Verrechnungsmöglichkeit von irrtümlicher Erstbefüllung mit tatsächlich erbrachter Folgebefüllung der ePA im Sinne von § 346 Abs. 1 SGB V vorgesehen worden, da der Zahnarzt mangels aktuell bestehender technischer Gegebenheiten nicht erkennen kann, ob bereits eine erstmalige Befüllung der ePA durch einen anderen Leistungserbringer erfolgt ist (vgl. hierzu auch die Protokollnotiz unter § 9, Seite 4 der Vereinbarung).

Zum Download:

Vereinbarung über die Abrechnungsvoraussetzungen und -verfahren zur Erstbefüllung der ePA (ePA-Erstbefüllungsvereinbarung - Paragrafenteil)

Anlage 1a (Abrechnungsvoraussetzungen und –verfahren zur Erstbefüllung der ePA - Vertragsärztliche Versorgung)

Anlage 1b (Abrechnungsvoraussetzungen und –verfahren zur Erstbefüllung der ePA - Vertragszahnärztliche Versorgung), Übergangsweise Fortgeltung der Vergütung nach Ordnungsnummer 646

Anlage 1c (Abrechnungsvoraussetzungen und –verfahren zur Erstbefüllung der ePA - Krankenhaus)

Anlage 1d (Abrechnungsvoraussetzungen und –verfahren zur Erstbefüllung der ePA - Weitere Leistungserbringer)

Wir legen Wert auf sorgfältigen Datenschutz. Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Unsere Seiten nutzen technische, anonyme Cookies sowie Javascript zur benutzerfreundlichen Funktion. Mit der Nutzung unserer Seiten stimmen Sie deren Verwendung zu.

Zustimmen Später entscheiden