49

Exzision von Mundschleimhaut oder Granulationsgewebe für das Gebiet eines Zahnes

(Exz1)
10 Pkte.

  1. Eine Leistung nach Nr. 49 ist in derselben Sitzung nicht für dasselbe Gebiet neben einer anderen chirurgischen Leistung abrechnungsfähig.
  2. Wird in der Präparationssitzung eine Exzision von Mundschleimhaut oder Granulationsgewebe, wie z. B. Papillektomie, durchgeführt, ist eine Leistung nach Nr. 49 abrechnungsfähig.
  3. Für das Durchtrennen von Zahnfleischfasern (auch mittels elektrochirurgischer Maßnahme) ist eine Leistung nach Nr. 49 abrechnungsfähig.

KZVB-Hinweise:

  1. ***
  2. ***
  3. ***
  4. Die Bema-Nr. 49 ist nicht für parodontal-chirurgische Maßnahmen abrechenbar. (siehe Virti-Clip)
  5. Für eine Durchbruchshilfe im Rahmen einer KFO-Behandlung ist die Bema-Nr. 49 abrechenbar.
Wir legen Wert auf sorgfältigen Datenschutz. Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Unsere Seiten nutzen technische, anonyme Cookies sowie Javascript zur benutzerfreundlichen Funktion. Mit der Nutzung unserer Seiten stimmen Sie deren Verwendung zu.

Zustimmen Später entscheiden