2181

Gewaltsame Lockerung oder Streckung eines Kiefer-, Hand- oder Fußgelenks

26 Pkte.

KZVB-Hinweise:

  1. Die GOÄ-Nr. 2181 ist je Kiefergelenk als selbständige Leistung abrechenbar.
  2. Nicht abrechnungsfähig für:
    • Einrenkung der Luxation des Unterkiefers (GOÄ-Nr. 2680)
    • Einrenkung der alten Luxation des Unterkiefers (GOÄ-Nr. 2681)
    • Kiefergelenksdiagnostik (außervertragliche FAL/FTL-Verfahren)
  3. Okklusionsprüfungen im Rahmen der funktionsanalytischen Diagnostik können nicht als "gewaltsame Lockerung oder Streckung eines Kiefergelenks" nach der GOÄ-Nr. 2181 abgerechnet werden.
Wir legen Wert auf sorgfältigen Datenschutz. Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Unsere Seiten nutzen technische, anonyme Cookies sowie Javascript zur benutzerfreundlichen Funktion. Mit der Nutzung unserer Seiten stimmen Sie deren Verwendung zu.

Zustimmen Später entscheiden