Regelversorgung

Wiederherstellungs- und erweiterungsbedürftiger konventioneller Zahnersatz nach Befund-Nummern 6.0 bis 6.10

Für die Einstufung einer Wiederherstellung als Regel-, gleich- oder andersartige Versorgung ist nicht die Art der wiederherzustellenden Versorgung maßgeblich. Liegen die Voraussetzungen einer Befundbeschreibung nach den Nummern 6.0 bis 6.10 vor und ist die jeweilige Wiederherstellungsmaßnahme als Regelversorgung abgebildet, handelt es sich um eine Wiederherstellung innerhalb der Regelversorgung. (Vgl. Protokollnotiz zur Befundklasse 6, Festzuschuss-Richtlinie Teil B)

Erneuerungsbedürftiges Primäroder Sekundärteleskop (je Zahn) nach Befund-Nr. 6.10

Die Versorgung ist bei Vorliegen der Befunde von den Nummern 3.21 oder 4.62 Regelversorgung. Der Befund ist nicht ansetzbar, wenn an einem Zahn sowohl Primär- als auch Sekundärteleskop erneuert oder erweitert werden. (Vgl. Protokollnotiz zur Befund-Nr. 6.10, Festzuschuss-Richtlinie Teil B)

1 Erläuterung der KZVB

Das zahnärztliche Honorar sowie die zahntechnischen Leistungen müssen als Regelversorgung in der Festzuschuss-Richtlinie Teil B. bei der jeweiligen Befund-Nr. gelistet sein.

  • Die Bema-Positionen sind eindeutig und abschließend gelistet.
  • Die BEL II-Positionen sind eindeutig und abschließend gelistet.
Wir legen Wert auf sorgfältigen Datenschutz. Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Unsere Seiten nutzen technische, anonyme Cookies sowie Javascript zur benutzerfreundlichen Funktion. Mit der Nutzung unserer Seiten stimmen Sie deren Verwendung zu.

Zustimmen Später entscheiden