Neuanfertigung und Eingliederung einer provisorischen Brücke im Vertretungs-/Notdienst

Für die Neuanfertigung und Eingliederung von provisorischen Brücken sind keine gesonderten Festzuschüsse ansetzbar.

Da kein Festzuschussanspruch besteht, ist auch im Vertretungsdienst kein Heil- und Kostenplan im Rahmen der GKV auszustellen. Die Neuanfertigung und Eingliederung einer provisorischen Brücke für einen alio loco präparierten Zahn ist nach Maßgabe der GOZ dem Patienten/Zahlungspflichtigen in Rechnung zu stellen.

Wir legen Wert auf sorgfältigen Datenschutz. Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Unsere Seiten nutzen technische, anonyme Cookies sowie Javascript zur benutzerfreundlichen Funktion. Mit der Nutzung unserer Seiten stimmen Sie deren Verwendung zu.

Zustimmen Später entscheiden