Wiedereingliederung einer Adhäsivbrücke mit Metallgerüst zum Ersatz eines fehlenden Schneidezahnes - mit einem Flügel

Festzuschuss
6.8.11 Wiederherstellungsbedürftiger festsitzender Zahnersatz

Honorar
95e Wiedereingliederung einer einflügeligen Adhäsivbrücke

Laborleistung
001 0 ggf. Modell
155 0 Konditionierung je Zahn/Flügel
820 0 ggf. Instandsetzung Krone/Flügel/Brückenglied
807 0 ggf. Metallverbindung bei Instandsetzung/Erweiterung
ggf. Kosten für Lotmaterial zu 75 %

Praxismaterialkosten
ggf. Kategorie-Nr. 50xx

1 Erläuterungen zu diesem Beispiel:

Das Wiedereinsetzen jeglicher Adhäsivbrücken nach der Zahnersatz-Richtlinie Abschnitt D. II. ist generell als Regelversorgung abzurechnen.

Bei der Bewertung der Bema-Nr. 95e/f wurden die Behandlungsschritte und deren Zeitaufwand bereits bei der Punktzahl berücksichtigt. Die Ziffer 21972 GOZ kann somit nicht zusätzlich berechnet werden.

Die Bema-Nr. 95c und die Befund-Nr. 6.93 sind zusätzlich abrechenbar, wenn am Brückenglied eine Verblendung wiederhergestellt oder erneuert werden muss.

Im Bemerkungsfeld auf dem Heil- und Kostenplan ist jegliche Art der Wiederherstellung anzugeben.

Das Wiedereinsetzen einer Adhäsivbrücke zum Ersatz eines fehlenden Eck- oder Seitenzahnes ist nicht festzuschussfähig.

Wir legen Wert auf sorgfältigen Datenschutz. Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Unsere Seiten nutzen technische, anonyme Cookies sowie Javascript zur benutzerfreundlichen Funktion. Mit der Nutzung unserer Seiten stimmen Sie deren Verwendung zu.

Zustimmen Später entscheiden