Bestimmungen über die edv-mäßige Erstellung der Abrechnung

Erläuterungen der KZVB zur Abrechnung Online

  1. Bayerische Zahnärzte sollen ihre Abrechnungen online bei der KZVB einreichen. Voraussetzung für die Onlineeinreichung ist ein Zugang zum internen Bereich des KZVB-Internetauftritts sowie eine Teilnahmeerklärung für Abrechnung Online. Informationen zur Onlineabrechnung sowie die Teilnahmeerklärung finden Sie unter www.kzvb.de → Zahnarztpraxis → Infos zum internen Bereich bzw. Infos zu Abrechnung Online.
    Mit der Onlineeinreichung ihrer Abrechnungen können die Praxen rund um die Uhr ihre Daten einfach, sicher und schnell übermitteln. Mit wenigen Mausklicks ist es möglich, die Abrechnungsdaten sicher an die KZVB zu senden. Dank einer doppelten Absicherung mit modernen Verschlüsselungstechniken wird gewährleistet, dass Unbefugte keinen Zugriff auf die Abrechnungsdaten erlangen können.
  2. Voraussetzung für die Onlineeinreichung ist ein für den jeweiligen Bema-Teil von der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) als geeignet festgestelltes Abrechnungsprogramm in der aktuellen Version. Das für die jeweilige Quartalsabrechnung gültige Bundeseinheitliche Kassenverzeichnis (BEKV) soll vor Erstellung der Quartalsabrechnung heruntergeladen und eingelesen werden. Die aktuelle Version des BEKV kann online unter www.kzvb.de → Zahnarztpraxis → Abrechnung → BEKV heruntergeladen werden.
    Auch die Fälle der Sonstigen Kostenträger (Bundespolizei, Bundeswehr, bayer. Polizei, Sozialhilfeträger) sowie die Fälle des Auftragsgeschäfts der Krankenkassen werden mit dem aktuellen BEKV abgeglichen und abgerechnet.
  3. Der sachlichen und rechnerischen Richtigkeit der Abrechnung dient der Einsatz des integrierten Bemamoduls des Abrechnungsprogramms. Vor Einreichung der Abrechnung bitten wir, die Hinweise des Moduls zu beachten und gegebenenfalls richtigzustellen.
  4. Für die Übermittlung der Dateien ist der entsprechende Abrechnungstermin bzw. das Abrechnungsquartal der Abrechnungsdatei (die von ihrem Praxisverwaltungssystem generiert wird) in der Anwendungsmaske auszuwählen und der erforderlichen Erklärung vor Übermittlung zuzustimmen. Nachdem die Dateien an die KZVB übermittelt wurden, erhalten Sie zwei Mitteilungen. In der ersten Mitteilung wird die Übertragung der Datei bestätigt. In der zweiten Mitteilung wird Ihnen die Anzahl der eingereichten Fälle mitgeteilt.

Anlage 2 zum BMV-Z

Inhaltlich ist der Ersatzkassenvertrag Zahnärzte (EKV-Z) mit dem Bundesmantelvertrag (BMV-Z) vergleichbar.