Verordnung von Sprechstundenbedarf

Ersatzkassen:
Der Sprechstundenbedarf für Patienten der Ersatzkassen kann mit Wirkung zum 01.05.2012 nicht mehr zu Lasten der BARMER GEK mittels PCA Rezept ausgestellt werden, sondern ist mit dem Sachleistungspunktwert pauschal abgegolten.
Die Anlage 7 des EKV gilt ab dem 01.05.2012 nicht mehr.
(Vgl. KZVB Rundschreiben Nr. 4 vom 27.04.2012)

Regionalkassen:
Der Sprechstundenbedarf für Patienten der Regionalkassen kann mit Wirkung vom 19.07.2012 nicht mehr zu Lasten dieser ausgestellt werden.
Der Sprechstundenbedarf wird zukünftig durch einen Punktwertzuschlag abgegolten.
(Vgl. KZVB Rundschreiben Nr. 6 vom 16.07.2012)

Anmerkung:
Naht- und Verbandmaterialien sowie Medikamente die nur zur direkten Anwendung in der Praxis geeignet sind, können nicht auf Namen des Patienten verordnet werden.
Diese sind mit dem Punktwert abgegolten.
(Vgl. KZVB Rundschreiben Nr. 7 vom 21.09.2012)