Auszug aus den Teilzahlungsregelungen

Die KZVB zahlt monatliche Teilzahlungen für die gesamte konservierend/chirurgische und/oder kieferorthopädische Abrechnung - einschließlich Material- und Laborkosten - gemäß Anlage 1 zur Beitrags- und Teilzahlungsordnung der KZVB.

Die Höhe der monatlich gleichbleibenden Teilzahlungen berechnet sich nach der Gesamtabrechnungssumme des 4. Quartals des Vorvorjahres und der Quartale 1 bis 3 des Vorjahres einschließlich der Fremdkassen und sonstigen Kostenträgern. Von dieser Summe werden monatlich 5 % als Teilzahlung gewährt.

Die Höhe der gleichbleibenden monatlichen Teilzahlungen wird schriftlich mitgeteilt. Ein schriftlicher Verzicht auf Teilzahlungen für das laufende Kalenderjahr ist möglich.

Die monatlichen Teilzahlungen erfolgen zu den genannten Überweisungsterminen.

Ausgenommen von regelmäßigen Teilzahlungen sind Praxen,

a)
die ihre konservierend/chirurgische und/oder kieferorthopädische Abrechnung nicht pünktlich oder nicht ordnungsgemäß eingereicht haben,
b)
deren monatliche Teilzahlungen wegen eines verhältnismäßig geringen Abrechnungsumfangs weniger als 500,00 EUR betragen würden.

Im Falle a) können die Teilzahlungen für den 2. und 3. Quartalsmonat angewiesen werden, wenn die Abrechnung noch im 1. Quartalsmonat bei der KZVB eingeht.

Neu zugelassenen Zahnärzten werden Teilzahlungen aufgrund der ersten der KZVB vorgelegten Quartalsabrechnung gewährt.

Bei Änderungen des Praxisumfangs kann auf schriftlichen Antrag eine Neufestsetzung der monatlichen Teilzahlung erfolgen.

Eine Ermäßigung oder ein Wegfall der Teilzahlungen erfolgt, wenn in einem Quartal weniger als 70 % der durchschnittlichen Fallzahl des oben genannten Zeitraums abgerechnet oder wenn in zwei aufeinanderfolgenden Quartalen Überzahlungen aufgrund der regelmäßigen Teilzahlungen festgestellt werden.

Bei Änderungen des Status einer Praxis, z. B. Auflösung, Gründung oder Erweiterung einer Berufsausübungsgemeinschaft, bei Ruhenlassen und bei Beendigung der Praxistätigkeit durch Aufgabe, Todesfall oder Wegzug wird die Höhe der Teilzahlungen individuell festgesetzt.

Überzahlungen aufgrund der regelmäßigen monatlichen Teilzahlungen werden aufgerechnet.
Die Restzahlungen eines Quartals werden zum festgesetzten Termin des 3. Monats des Folgequartals angewiesen.