Für die GOÄ-Nrn. 7560 - 7566 gilt:

Die Verweilgebühr darf nur berechnet werden, wenn der Arzt nach der Beschaffenheit des Krankheitsfalls mindestens eine halbe Stunde verweilen muss und während dieser Zeit keine ärztliche(n) Leistung(en) erbringt.

KZVB-Hinweise:

  1. Eine Berechnungsfähigkeit für die ersten 30 Minuten besteht nicht.
  2. Eine Abrechnung als vertragszahnärztliche Leistung setzt eine Veranlassung aus diesem Bereich voraus. Ein Verweilen als Folge der vertragszahnärztlichen Leistung "Narkose" ist über die KV abzurechnen, nicht über die die KZV.
  3. Mehrfacher Ansatz der GOÄ-Nrn. 7560 bis 7566 in einer Sitzung.
    Die GOÄ-Nrn. 7560 bis 7566 können in einer Sitzung ab der 31. Minute ein zweites Mal berechnet werden (siehe hierzu im Vergleich GOÄ-Nr. 56 - je angefangene halbe Stunde).