Gemeinsame Auffassung Nr. 43 der TeKo-Bayern vom 24.11.1976
zur Abrechnung der Bema-Nr. 98f und h


Leistungen nach Nr. 98f oder h sind neben der Nr. 100 abrechenbar, wenn eine Prothese um eine entsprechende Halte- oder Stützvorrichtung erweitert wird oder wenn beim Ersatz einer Halte- oder Stützvorrichtung eine Neuplanung erforderlich ist. Das Wiederbefestigen oder Erneuern einer Halte- oder Stützvorrichtung in derselben Form am selben Zahn kann nicht nach Nr. 98f oder h abgerechnet werden.