01k

Kieferorthopädische Untersuchung zur Klärung von Indikation und Zeitpunkt kieferorthopädisch-therapeutischer Maßnahmen

28 Pkte.

Die Leistung beinhaltet folgende Bestandteile:

  1. Ärztliches Gespräch
  2. Spezielle kieferorthopädische Anamnese
  3. Spezielle kieferorthopädische Untersuchung
    3.1
    Extraorale Untersuchung
    3.2
    Intraorale Untersuchung von Weichteilen und Knochen
    3.3
    Feststellung der Kieferrelation
    3.4
    Feststellung von dento-alveolären Anomalien
    3.5
    Feststellung des Dentitionsstadiums
  4. Aufklärung und Beratung
  5. Kieferorthopädischer Befund, Dokumentation
  6. Ggf. Feststellung des kieferorthopädischen Indikationsgrades (KIG)

Eine Leistung nach Nr. 01k ist frühestens nach 6 Monaten erneut abrechnungsfähig.
Eine Leistung nach Nr. 01k kann nur von dem Zahnarzt erbracht bzw. abgerechnet werden, der ggf. die kieferorthopädische Behandlungsplanung nach der Nr. 5 durchführt.
Neben einer Leistung der 01k kann eine Leistung der Nr. 01 nicht abgerechnet werden.

Zu Bema-Nr. Ä1 (Ber) und zu Bema-Nr. 01 (U):

  1. Über die Nrn. Ä1, 01 und 01k hinausgehende Möglichkeiten der Abrechnung einer Untersuchung bestehen nicht.

KZVB-Hinweise:

  1. Die Bema-Nr. 01k ist nicht neben der Bema-Nr. 01 im selben Quartal abrechenbar.
  2. Neben einem Besuch nach den Bema-Nrn. 151 bis 155 sind die Leistungen nach den Bema-Nrn. Ä1, 01 und 01k nicht berechnungsfähig.
  3. Die Bema-Nr. 01k kann bei Therapieänderung und einer Verlängerungsbehandlung erneut berechnet werden.
    Vgl. KZBV Rundschreiben V4-0231 vom 09.04.2008