2382

Schwierige Hautlappenplastik oder Spalthauttransplantation

83 Pkte.

KZVB-Hinweise:

  1. Die GOÄ-Nr. 2382 beschreibt die Gestaltung von Lappenplastiken im Bereich des Alveolarfortsatzes bei größeren Substanzdefekten in Abgrenzung zur GOÄ-Nr. 2381.
    Die Abrechnung der GOÄ-Nr. 2382 kann beim Verschluss von Schleimhautsubstanzdefekten (im Bereich der Zunge, Wangen, Lippen, Mundboden bei starken Vernarbungen oder epiperiostalen OP-Techniken sogenannter Split-Flab z. B. bei Patienten mit Bisphosphonattherapie) zum Tragen kommen.
  2. Für diese Position wird eine leistungsbezogene Angabe (Zahn/Gebiet) bei der Abrechnung empfohlen.