2009

Entfernung eines unter der Oberfläche der Haut oder der Schleimhaut gelegenen fühlbaren Fremdkörpers

12 Pkte.

KZVB-Hinweise:

  1. Das Entfernen eines kleinen Knochensplitters kann nach GOÄ-Nr. 2009 abgerechnet werden.
  2. Das Entfernen eines abgesplitterten Zahnteiles, das noch mit der Gingiva verbunden ist, kann nach GOÄ-Nr. 2009 abgerechnet werden.
  3. Das Entfernen eines Implantates ist keine vertragszahnärztliche Leistung.
  4. Für mehrere Fremdkörper bei getrenntem Operationszugang mehrfach abrechnungsfähig.
  5. Für diese Position wird eine leistungsbezogene Angabe (Zahn/Gebiet) bei der Abrechnung empfohlen.